Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bild für rechte Spalte: Reitersiegel-Binärcode

Otto Albrecht

geboren: 2. Dezember 1855 Angermünde
gestorben: 3. Mai 1939 Bethel
Konfession: evangelisch-lutherisch
Vater: Superintendent

Otto Albrecht

Das Gymnasium Potsdam absolvierte Albrecht 1873, danach studierte er Philosophie und Theologie in Halle und am Predigerseminar Wittenberg. 1880 wurde er in Wittenberg ordiniert und wirkte bis 1912 als Pastor u. a. in Naumburg. 1907/08 war er Verweser einer Superintendentur. Seit 1892 gehörte Albrecht der Kommission zur Herausgabe der Werke Martin Luthers an und wirkte ab 1922 als Honorarprofessor an der Universität Halle.

Organisationen: DNVP, Artamanenbund.

Quellen: UAHW, Rep. 11, PA 3882 (Albrecht); UAHW, Rep. 6, Nr. 1407.

Autor: HE

Zum Seitenanfang