Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bild für rechte Spalte: Reitersiegel-Binärcode

Johann Christof Bathe

geboren:19. September 1754 Halle
gestorben:17. März 1808 Halle
Konfession:
Vater:Martin Bathe, Famulus

Johann Christof Bathe

Bathe promovierte 1785 zum Doktor der Jurisprudenz an der Universität Halle. Anschließend führte er eine Anwaltspraxis in Halle. 1788 wurde er hier zum außerordentlichen und am 14. November 1797 zum ordentlichen Professor der Juristischen Fakultät berufen.

Bathe war verheiratet mit Friederike Juliane Bathe, geb. Reil (*1769), der Schwester des Medizinprofessors Johann Christian Reil (1759-1813).

Organisationen: Freimaurerloge „Zu den drei Degen" Halle

Quellen: DBA, Bd. 1, Nr. 59, S. 321-323; Förster, S. 194; UAHW Rep 3, Nr. 242 Bestallung und Besoldung der Professoren der Juristischen Fakultät Bd. 3 (1755-1805).

Autor: JS

Zum Seitenanfang