Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bild für rechte Spalte: Reitersiegel-Binärcode

Andreas Elias Büchner

geboren:9. April 1701 Erfurt
gestorben:29. Juli 1769 Halle
Konfession:evangelisch
Vater:Wolfgang Heinrich Büchner (1657-1736), Pastor in Erfurt

Andreas Elias Büchner

Nach dem Besuch des evangelischen Ratsgymnasiums begann Büchner 1716 das Studium der Medizin in Leipzig. 1720 wechselte er an die Erfurter Universität und am 9. April 1720 findet sich sein Name im halleschen Matrikelverzeichnis. Kurz darauf wurde er zum Doktor der Medizin promoviert.

Ab 1726 arbeitete Büchner als Landphysikus in Groß-Rudolstadt. 1729 erhielt er einen Ruf als außerordentlicher Professor der Medizin an die Erfurter Universität. 1735 wurde er kaiserlicher Leibmedicus und zwei Jahre später konnte er auf die ordentliche Professur in Erfurt aufsteigen.

Am 6. April 1745 erhielt Büchner den Ruf als ordentlicher Professor der Medizin in Halle. Zugleich wurde er zum preußischen Geheimen Medizinalrat erklärt. Außerdem erhielt er die Professur für Physik, die an der Philosophischen Fakultät angesiedelt war.

Bücher war seit 6. November 1729 mit Cordula Maria Verpoorten verheiratet. Sie war die Tochter von Philipp Theodor Verpoorten (1677-1712), Gymnasialprofessor für Griechische Sprache und Beredsamkeit am Gymnasium illustre in Coburg. Das Paar hatte keine Kinder.

Organisationen:

1726 Mitglied der Leopoldina, Deutsche Akademie der Naturforscher

1731 Direktor der „Ephemeriden der Leopoldinischen Akademie"

1732 Adjunkt der Leopoldina

1735 Präsident der Leopoldina

1735 Edler des Heiligen Römischen Reiches

1738 Auswärtiges Mitglied der Academie Royale in Berlin

ab 1751 Oberaufseher des Botanischen Gartens Halle

1755 Mitglied der Academie Royale Montpellier

ab 1759 Aufseher der Freitische der Universität Halle

Bild: Zentrale Kustodie, MLU Halle-Wittenberg

Quellen: ADB, Bd. 3, Leipzig 1876, S. 488; DBA, Bd. I, Nr. 1389, S. 4-127; Dreyhaupt, S. 597ff.; Förster, S. 201; GStA PK, II. HA Generaldirektorium, Abt. 15 Magdeburg Tit. CXIII Sect. XIII Nr. 1 Acta wegen Bestallung und Besoldung der Professoren zu Halle Vol. 2 (1721-1778), Bl. 93; Kaiser/Krosch, Teil III, S. 397-430; MV Halle I, S. 56; Meusel, Bd. 1, Leipzig 1802, S. 659-675; StAH FA, Nr. 559.

Autor: JS

Zum Seitenanfang