Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bild für rechte Spalte: Reitersiegel-Binärcode

Grassow, Manfred

geboren:7. Dezember 1928 in Pirna
  
  
  

Grassow, Manfred

Kurzbiographie: * 7. Dezember 1928 in Pirna, Medizinstudent an der MLU, 1939-45 Oberschule in Goldberg Schlesien, 1945-47 in Eschwege, da er bei Evakuierung von den Eltern getrennt wurde. Dann ging er nach Wiederstedt zu den Eltern, 1949 Abitur in Hettstedt, ab dem 1. Dezember 1949 Studium der Medizin an MLU, er wurde am 27. Juli 1951 verhaftet (wegen Verbindungen zur Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit), er wurde am 14. August 1951 aus der Haft entlassen. Es war eine Gruppenverhaftung von Raths, Kunert, Günther, Simon, Zielke, Grassow. Alle wurden nach wenigen Tagen wieder freigelassen.

Quellen: Sybille Gerstengarbe und Horst Hennig: Opposition, Widerstand und Verfolgung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1945 -1961. Eine Dokumentation. Leipzig 2009, S. 640 f.

Autor: AK

Zum Seitenanfang