Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bild für rechte Spalte: Reitersiegel-Binärcode

Köhn, Hans

geboren:1926
  
  
  

Köhn, Hans

Kurzbiographie: * 1926. Student der Philosophie an der Universität Halle. Er wurde im Dezember 1950 in Halle vom MfS verhaftet und im Mai 1951 vom LG Halle zu 8 Jahren Zuchthaus wegen Boykotthetze verurteilt. Er befand sich in der UHA Halle und in den StVA Torgau, Halle und Luckau. Entlassen wurde er im Januar 1957. Er wurde mit Beschluß vom 28. Juni 1994 rehabilitiert.

Quellen: Sybille Gerstengarbe und Horst Hennig: Opposition, Widerstand und Verfolgung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1945 -1961. Eine Dokumentation. Leipzig 2009, S. 650

Autor: AK

Zum Seitenanfang