Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bild für rechte Spalte: Reitersiegel-Binärcode

Langlet, Ernst Günter, Dr.

geboren:13. Juni 1912, in Gross-Latzkow Kreis Pyritz (Pommern)
gestorben:August 1949
  
  

Langlet, Ernst Günter, Dr.

Kurzbiographie: * 13. Juni 1912, in Gross-Latzkow Kreis Pyritz (Pommern), er war von Anfang 1946 bis zu seiner Verhaftung Assistenzarzt an der Poliklinik der Medizinischen Fakultät der Universität Halle. Er wurde am 21. September 1948 verhaftet. Es geht aus einem Briefwechsel 1957 hervor, dass weder sein Rechtsanwalt, das MfS noch der Generalstaatsanwalt der DDR etwas über den Verbleib Ernst Günter Langlets wussten. Sie vermuteten, dass er nicht mehr am Leben sei. Langlet starb im August 1949 in sowjetischer Haft (angeblich durch Suizid).

Quellen: Sybille Gerstengarbe und Horst Hennig: Opposition, Widerstand und Verfolgung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1945 -1961. Eine Dokumentation. Leipzig 2009, S. 655

Autor: AK

Zum Seitenanfang