Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bild für rechte Spalte: Reitersiegel-Binärcode

Römer, Otto Karl Robert Axel

geboren:9. Januar 1925 in Blankenburg/Harz
  
  
  

Römer, Otto Karl Robert Axel

Kurzbiographie: * 9. Januar 1925 in Blankenburg/Harz, Jurastudent an der Universität Halle, der Tag der Einschreibung war der 15. Oktober 1946, als Berufsziel gab er an: Richter, seit 1. Mai 1946 war er Mitglied der SED, Tag und Art des Abgangs: „4.3.52 Az. 3084, wegen Nichtrückmeldung, 18.9.52 Nr. 2782 Hartsmann (?)“Er wurde am 4. Mai 1948 verhaftet (Senatssitzung am 10. Mai 1948) Offensichtlich musste er nur kurzzeitig in der Haft bleiben und konnte dann sein Studium fortsetzen. Studium der Rechtswissenschaften 1946-51, Staatsexamen, bis August 1959 MLU Institut für Strafrecht, September 1959 –  September 1960 Staatsanwalt Wittenberg, Oktober 1960 - Januar 1962 Universität Halle Hochschullehrer für Strafrecht, ab Februar 1962 Humboldt Universität Berlin. Später war er Hochschullehrer, Professor für Kriminalistik, an der Humboldt-Universität Berlin.

Quellen: Sybille Gerstengarbe und Horst Hennig: Opposition, Widerstand und Verfolgung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1945 -1961. Eine Dokumentation. Leipzig 2009, S. 662 f.

Autor: AK

Zum Seitenanfang