Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bild für rechte Spalte: Reitersiegel-Binärcode

Stock, Horst, Otto, Karl

geboren:28. April 1920 in Halle/Saale
  
  
  

Stock, Horst, Otto, Karl

Kurzbiographie: * 28. April 1920 in Halle/Saale. Student der Betriebswirtschaft an der Universität Halle Nr. 7490. Immatrikuliert wurde er am 13. Juli 1945 und am „20.5.47 Gestrichen!“ Seit 1945 war er Mitglied der KPD-SED. Er wurde am 8. April 1947 in Halle vom NKWD verhaftet. Er war verheiratet und hatte zwei Kinder (1944 und 1947 geboren). Er wurde am 16. Juni 1947 vom SMT Werder/Havel unter dem Aktenzeichen 114479 zu 10 Jahren Zwangsarbeitslager verurteilt. Er befand sich im KZ Sachsenhausen und in den StVA Luckau (bis 10. April 1954) und Bautzen (10. April 1954 bis 25. Juni 1955). Entlassen wurde er am 25. Juni 1955 „nach Halle“ (Gnadenerweis des Präsidenten). Über sein weiteres Schicksal ist uns nichts bekannt.

Quellen: Sybille Gerstengarbe und Horst Hennig: Opposition, Widerstand und Verfolgung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1945 -1961. Eine Dokumentation. Leipzig 2009, S. 672

Autor: AK

Zum Seitenanfang