Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bild für rechte Spalte: Reitersiegel-Binärcode

Weiss, Eberhard Berthold

geboren:29. Oktober 1925 in Braunschweig
  
  
  

Weiss, Eberhard Berthold

Kurzbiographie: * 29. Oktober 1925 in Braunschweig. Student der Philologie (Latein, Griechisch, Englisch), Nr. 1965 an der Martin-Luther-Universität Halle. Er wurde am 3. April 1948 immatrikuliert und am „22.12.49 Gestrichen Nicht-Rückmeldung z. W.S. 49/50; Reg.-Verfüg. Az. 6335a“. Er wurde am 24. Juni 1948 von der Polizei festgenommen, „weil er eine Schlange anstehender Menschen fotografierte die ihr Geld umtauschen wollten.“ Am 6. Juli 1948 wurde er „auf Veranlassung der russischen Dienststelle aus der Haft entlassen“. Vermutlich verließ er nach der Haftentlassung Halle, denn auf seinem Immatrikulationsschein finden wir die oben genannte Streichung aus der Matrikel vom 22. Dezember 1949.

Quellen: Sybille Gerstengarbe und Horst Hennig: Opposition, Widerstand und Verfolgung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1945 -1961. Eine Dokumentation. Leipzig 2009, S. 676

Autor: AK

Zum Seitenanfang