Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Bild für rechte Spalte: Reitersiegel-Binärcode

Wiegleb, Friedrich

geboren:2. Juli 1919 in Artern
  
  
  

Wiegleb, Friedrich

Kurzbiographie: * 2. Juli 1919 in Artern, Student der Pädagogik an der Universität Halle, Berufsziel: Lehrer, Friedrich Wiegleb war ab 1939 im Militärdienst und anschließend in sowjetischer Kriegsgefangenschaft. Am 7. Oktober 1946 schrieb er sich an der MLU ein. Seit 1. Februar 1946 war er Mitglied der SED. Er wurde am 4. Mai 1948 verhaftet und am 30. Mai 1948 wieder aus der Haft entlassen. Bei Tag und Art des Abgangs steht: „15.6.1950 Gestrichen lt. Reg.-Erlaß, Az. 6335a, wegen Nicht-Rückmeldung z.S.S.1950. Exm. 5.3.1951 Nr. 1384 Staatsex. Htm.“ Er konnte sein Studium fortsetzen und mit dem Examen abschließen.

Quellen: Sybille Gerstengarbe und Horst Hennig: Opposition, Widerstand und Verfolgung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1945 -1961. Eine Dokumentation. Leipzig 2009, S. 677

Autor: AK

Zum Seitenanfang